Warum gibt es die FDP in Birstein und Brachttal?


Seit Jahren beobachten wir mit wachsender Sorge, wie sich unsere Heimatgemeinde Birstein stetig zurückentwickelt.

Auf den vorhandenen Gewerbegebieten geht die unternehmerische Aktivität sichtbar zurück und die Industriestraße in Birstein verdient schon lange ihren Namen nicht mehr. Die Ortskerne verlieren immer mehr Einwohner, nicht wenige Häuser stehen schon leer oder werden es in absehbarer Zeit werden. Und zu den Aufgaben und Diensten der Gemeideverwaltung fällt vielen Bürger leider nur noch das Ausstellen von Ausweispapieren ein.

Natur pur gibt es in Birstein zuhauf: man muss sie nur mit geschickter Hand liebevoll vermarkten.
Natur pur gibt es in Birstein zuhauf: man muss sie nur mit geschickter Hand liebevoll vermarkten.
Birstein ist von der einst blühenden "Perle des Vogelsberges" zu einem gewerbearmen, gesichtslosen und damit unattraktiven "Nullachtfünzehn-Fleckchen" auf der Landkarte geworden. Um finanziell zu überleben, sind viele arbeitende Bürger gezwungen, in entfernte Regionen zu pendeln, wie z.B. das Kinzigtal, die Wetterau, Fulda oder das Rhein-Main-Gebiet. Dort finden sie nicht nur ansprechende Arbeitsplätze sondern auch qualifizierte Ausbildungsplätze.

Durch diese "Pendelei" und die damit verbundene stete Abwesenheit nimmt unweigerlich der Bezug zur Heimatregion ab. Bietet diese dann noch nicht einmal einen attraktiven Freizeitwert, ist die Gefahr groß, dass der betroffene Bürger über einen Wegzug nachdenkt und irgendwann auch realisiert. In den ländlichen Regionen im "tiefen Osten" von Deutschland wird diese Entwicklung schon seit Jahren mit großer Sorge beobachtet.

Pendler aus Birstein und Brachttal sind in der Regel auf das eigene Auto angewiesen, da das vorhandene Busangebot nicht sonderlich attraktiv ist. Nach Hanau oder Frankfurt fährt der Pendler dann aber i.d.R. mit dem Zug ab Wächtersbach. Hier würde eine schnelle und bequeme Busline über die B 276 von Hartmannshain bis Wächtersbach (PEX BIBRA= PendlerExpress Birstein-Brachttal), die von ihren Fahrtzeiten her auf die Bedürfnisse der Berufstätigen und den Zugverkehr ausgerichtet wird und keine nervigen Umwege fährt, viele Autofahrer zum Umstieg bewegen können. Kleine Park&Ride-Parkplätze an der Strecke würden auf pfiffige und realisierbare Weise das Umland erschließen. Durch die RMV-Preisgestaltung würde der PEX BIBRA den Pendler in den meisten Fällen keinen Cent mehr kosten als er bisher für seine Zeitkarte zahlt und das vom Durchgangsverkehr geplagte Brachttal würde nachhaltig entlastet werden.

Die Landwirtschaft wird es künftig immer schwerer haben.
Die Landwirtschaft wird es künftig immer schwerer haben.
Durch die Vorgaben von Wasser-wirtschaft und Naturschutz wird die Landwirtschaft im Gemeindegebiet massiv beeinträchtigt. Hierdurch gehen die sowie schon sehr niedrigen Einkommen der Landwirte noch weiter zurück und werden wohl nicht wenige der noch verbliebenen Vollerwerbslandwirte zum Aufgeben zwingen. Zudem sorgen Pläne für immer weitere, betriebserschwerende Auflagen ohne angemessene Ausgleichszahlungen für Unruhe bei den Landwirten. Hier wird sich der FDP Ortsverband Birstein-Brachttal massiv für die Interessen der Landwirte im Gemeindegebiet einsetzen.

Den vorgenannten negativen Entwicklungen muss massiv entgegengewirkt werden. Die (Wieder-)Ansiedlung von Gewerbebetrieben durch ein attraktives Investitionsklima, die aktive Förderung touristischer Aktivitäten, einhergehend mit einer Steigerung des Freizeitwertes der Region, der massive Einsatz der Lokalpoitik für die Landwirte und der stete Dialog zwischen Politik und Bürgern müssen oberste Priorität in der Gemeindepolitik erhalten.

Die Region Vogelsberg wird touristisch gut vermarktet
Die Region Vogelsberg wird touristisch gut vermarktet
Stattdessen mussten wir leider beobachteten, dass sich die Gemeindevertretung in schleppendem Tempo von einem ungelösten Problem zum nächsten hangelt, die Bürgermeister ihre Leidenschaft in der Verwaltung der Verwaltung finden, die allgemeine bürokratische Regulierungswut tobt und reife Konzepte zur Wirtschafts- und Tourismusförderung schlichtweg fehlen. Die im Januar 2010 durch Staatsminister Dieter Posch (FDP) erfolgte Verleihung des Titels "Erholungsort" für Birstein ist ein guter touristischer Anfang, jedoch muss die Gemeinde diese Chance auch ergreifen und mit Leben erfüllen. Das Aufstellen von Informationstafeln am Ortseingang von Birstein reicht dafür wohl nicht aus...

Der Südbahnradweg verbindet beide Gemeinden mit dem dem Vulkanradweg im Norden und dem Kinzigtalradweg im Süden. Aus dieser hervorragenden geografischen Lage können überzeugende touristische Konzepte entwickelt werden. Stattdessen verfügt Brachttal noch nicht einmal über eine eigene Internetseite und der Informationsgehalt des Birsteiner Webauftritts ist höchst beschämend.

Allerdings konnten wir auch sehr positiv feststellen, dass sich die Gemeinde Birstein in den letzten Monaten auf Tourismus-Veranstaltungen immer öfter präsentiert. Zudem bietet die Aufnahme des Gemeindegebietes Birstein in den "Naturpark Hoher Vogelsberg" im Jahr 2004 sowie der Beitritt zur "Region Vogelsberg Touristik GmbH" beste Möglichkeiten für die Gemeinde Birstein, tourisch überregional bekannt und aktiv zu werden.

Wenn Birstein positive Aufmerksamkeit von außen erhält, ist dies meist der Initiative von engagierten Bürgern zu verdanken, wie z.B. die Festspiele (Wildes Weib), das USG Reitsportzentrum Steinbachshof, die Feuerwehrscheune oder der Umbau des alten Schulhauses in Bößgesäß. In Brachttal ist die snicht anders.

Windkraftanlagen bei Wüstwillenroth
Windkraftanlagen bei Wüstwillenroth
Aber auch im Tagesgeschäft liegt vieles im Argen. Beispielhaft sei hier nur der offene Streit zwischen unserem Bürgermeister und dem Fürstenhaus von Isenburg zum Dauerthema "Windkraft" genannt. Diese Aktivitäten gilt es für uns wachsam zu beobachten und zum Wohle der Gemeinde regulierend einzuwirken.

Mit der Gründung des FDP Ortsverbandes Birstein-Brachttal wollen wir die politischen Gremien wachrütteln, die Probleme der Bürger aufnehmen und an die Politik herantragen und gemeinsam mit den bestehenden Gremien Lösungen finden und umsetzen. Hierbei können wir uns einer Unterstützung von der Kreis- und Landes-FDP sicher sein und werden diese Kontakte zum Wohle der Gemeinden Birstein und Brachttal ausgiebig nutzen.

FDP Ortsverband Birstein-Brachttal



Druckversion

MITDISKUTIEREN
Pressemitteilungen (eigene)
Pressemitteilungen (Bund)
{DC:PRESSE}
FDP Mitgliedschaft
my.FDP
myFDP